Flüchtlingshilfe

In Eislingen sind bereitsüber 200 Flüchtlinge aus der Ukraine angekommen und haben hier eine große Hilfsbereitschaft der Bürgerschaft erfahren. Um Hilfsangebote passend zu koordinieren und eine gut organisierte Unterstützung zu bieten, hat die Stadtverwaltung einen Koordinierungsstab für die Flüchtlingshilfe eingerichtet. Die Stadtverwaltung bedankt sich für Ihre Unterstützung.

  • Wohnraum für Flüchtlinge anbieten

    Wohnraum für Flüchtlinge wird nach wie vor dringend benötigt. Wenn Sie Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, können Sie sich beim Koordinierungsstab der Stadt melden und unverbindlich Ihre Fragen stellen. Bei einer Vermietung an Flüchtlinge tritt die Stadtverwaltung als Mieterin auf und ist Ihr Vertragspartner. Da die Mietung unter die ‚Obdachloseneinweisung‘ fällt, können Mietverhältnisse unproblematisch und kurzfristig von Seiten der Vermieter gekündigt werden. Die Stadt kümmert sich dann um die weitere Unterbringung der Flüchtlinge. Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund um die Vermietung ist das Amt für Hochbau und Immobilien (Kontakt: Anita Golez, Telefon: 07161/804-255, E-Mail: a.golez@eislingen.de).

  • Sachspenden abgeben

    Möchten Sie Sachspenden abgeben, bittet die Stadtverwaltung dringend, davon abzusehen, Kleider- und Sachspenden ohne Rücksprache an die Flüchtlingsunterkünfte zu bringen. Die Stadtverwaltung steht im engen Kontakt mit den Flüchtlingsunterkünften und ist darüber informiert, welche Sachspenden aktuell benötigt werden. Der Bedarf kann sich ständig ändern. Wenn Sie Sachspenden abgeben möchten, wenden Sie sich bitte unbedingt vorab an den Koordinierungsstab der Stadt Eislingen (Kontakt: Kurt Frühklug; Telefon: 07161 / 804-146). Sie erfahren dann, was im Detail benötigt wird und wo Sie Ihre Spende abgeben können.
  • Mithelfen im 'Café Ukraine'

    Das 'Café Ukraine' findet jeden Dienstag um 14:00 Uhr im Jugendhaus Talx (Schlossstraße 4) statt. Bei Kaffee und Kuchen kommen dort ukrainische Flüchtlinge und die Eislinger Bürgerschaft in Kontakt und tauschen sich aus. Helfende Hände sind herzlich Willkommen. Weitere Informationen finden Sie hier. (Kontakt: Bernd Letzel; Telefon: 07161/804 142; E-Mail: b.letzel@eislingen.de).
  • Werden Sie Pate für einen Flüchtling

    Die Asylpaten küm­mern sich eh­ren­amt­lich um Flücht­lin­ge die in Eis­lin­gen leben. Diese be­nö­ti­gen viel­mals per­sön­li­che Un­ter­stüt­zung im All­tag zum Bei­spiel beim Sprach­er­werb, bei den Haus­auf­ga­ben, bei Be­hör­den­gän­gen und beim Knüp­fen so­zia­ler Kon­tak­te. Die Asyl­pa­ten tref­fen sich circa ein­mal im Monat um sich aus­zu­tau­schen und künf­ti­ge Schrit­te zu pla­nen. Wenn Sie In­ter­es­se haben, sich als Asyl­pa­te eh­ren­amt­lich in Eis­lin­gen zu en­ga­gie­ren, kön­nen Sie sich gerne mit Chris­ti­na Sza­lon­tay in Ver­bin­dung set­zen.
    Werfen Sie gerne einen Blick in unseren Flyer.


Integrationsmanagement

Das städtische Integrationsmanagement hilft Flüchtlinge, die in Anschlussunterbringungen leben. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem, Fragen des alltäglichen Lebens zu beantworten, Angebote zum Spracherwerb organisieren, bei der Integration in Schule und Arbeitsmarkt zu unterstützen aber auch bei Themen der Gesundheit und Freizeit zu vermitteln.

Ansprechpartner für ukrainische Flüchtlinge ist:

  • Güney Timur
    Integrationsmanager
    Telefon: 07161 804-145
    E-Mail: E-Mail senden
    1. OG / Raum 1.04
    Stadtverwaltung Eislingen/Fils Bahnhofstraße 15
    73054 Eislingen/Fils
  • Alle Informationen zum Integrationsmanagement und Ansprechpartner finden Sie hier.


Bündnis für Flüchtlingshilfe

Um die Flücht­lin­ge best­mög­lichst zu un­ter­stüt­zen, hat die Stadt Eis­lin­gen ein „Lo­ka­les Bünd­nis für Flücht­lings­hil­fe“ in­iti­iert. Ge­mein­sam mit en­ga­gier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ist das Ziel, ein Netz­werk zu schaf­fen, das die Flücht­lin­ge in allen Le­bens­be­rei­chen un­ter­stützt. Jeder kann mit­hel­fen! Wenn auch Sie sich eh­ren­amt­lich für die Eis­lin­ger Flücht­lin­ge ein­set­zen wol­len, sind Sie herz­lich will­kom­men. Wir freu­en uns auf Sie!

Weitere Informationen

Hilfreiche Informationen finden Sie außerdem auf der Internetseite des Landratsamtes Göppingen.

Merkblatt auf Deutsch (PDF)

Merkblatt auf Ukrainisch (PDF)