Radverkehrskonzept

Nach Vor­ar­beit der Stadt­ver­wal­tung wurde im Jahr 2012 bei dem Pla­nungs­bü­ro VIA aus Köln die Er­stel­lung des Rad­ver­kehrs­kon­zepts für Eis­lin­gen in Auf­trag geben. Die Pla­nung er­folg­te in den fol­gen­den zwei Jah­ren in Ab­stim­mung mit der AG Rad­ver­kehr. Dort hat­ten auch Bür­ger und die Eis­lin­ger Schü­ler die Chan­ce, sich bei der Er­ar­bei­tung zu be­tei­li­gen.

Das Eis­lin­ger Rad­ver­kehrs­kon­zept wurde 2015 be­schlos­sen und be­inhal­tet für den Rad­ver­kehr in Eis­lin­gen:
Zahl­rei­che Maß­nah­men konn­ten be­reits um­ge­setzt wer­den. Über das Kon­zept hin­aus be­fasst sich die Stadt­ver­wal­tung damit, Eis­lin­gen fahr­rad­freund­li­cher zu ge­stal­ten.

Die Maß­nah­men­kar­te für das Rad­we­ge­netz in Eis­lin­gen kön­nen Sie hier her­un­ter­la­den:

Zum Her­un­ter­la­den: MAß­NAH­MEN­KAR­TE Rad­we­ge­netz Eis­lin­gen

En­ga­gie­ren Sie sich
Die Mit­ar­bei­ter der Stadt Eis­lin­gen freu­en sich über die Mit­hil­fe der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger. Sen­den Sie uns un­se­re An­re­gun­gen und Ideen

Seit vielen Jahren existiert der offene Arbeitskreis Radverkehr mit dem Ziel, das Radfahren in Eislingen attraktiver und sicherer zu machen.
  • Die Mitglieder setzen sich intensiv mit dem bestehenden Radwegesystem auseinander
  • Der Arbeitskreis konzipiert Empfehlungen für zukünftige Maßnahmen