Das Bürgerbudget

Ihre Idee ist gefragt

Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement haben in Eislingen eine große Bedeutung und sind für die Gemeinschaft in unserer Stadtgesellschaft unverzichtbar. Zur Stärkung und Förderung dieses Engagements startet am 1. April 2022 erstmals das neue Format 'Bürgerbudget in Eislingen'.

Wichtige Fragen zum Bürgerbudget

Das Bürgerbudget ist ein fest im Haushaltsplan der Stadt Eislingen eingeplantes Budget, das für lokale und kreative Projekte und Ideen von Bürgerinnen und Bürgern verwendet wird. Dahinter steht die Idee, alle Generationen an der Gestaltung unserer Stadt zu beteiligen und das bürgerschaftliche Engagement zu stärken. Im Mittelpunkt stehen hier immer die Bürgerinnen und Bürger. Es geht also darum, individuelle Projekte und Ideen zu fördern, denn die Kreativität der Bürgerschaft ist eine Bereicherung für die Stadtgesellschaft. Die Umsetzung der ausgewählten Projekte erfolgt zeitnah durch die Ideengeber (zum Beispiel Privatperson, Initiative, Gruppe, Verein oder Organisation) – falls erforderlich auch mit Unterstützung der Stadt Eislingen.
Dieses Jahr können erstmals 5.000 Euro aus dem Bürgerbudget vergeben werden. Um mindestens zwei Projekte bewilligen zu können, soll ein einzelnes Projekt 2.500 Euro nicht überschreiten. In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit, einen Vorschlag einzureichen, der das gesamte Budget in Höhe von 5.000 Euro benötigt.

Das Geld erhalten die Vorschläge, die der Gemeinderat (Kultur-, Sport- und Sozialauschuss) im Herbst auswählt.

Grundsätzlich können alle Einwohnerinnen und Einwohner, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, eine Projektidee einreichen. Damit sind sie auch verantwortlich für die Umsetzung des Vorschlages. Aber auch Initiativen, Gruppen, Vereine oder Organisationen aus Eislingen sind berechtigt, einen Vorschlag einzureichen.

Beim Bürgerbudget können Vorschläge und Ideen eingereicht werden, die
  • der Allgemeinheit dienen
und
  • in der Zuständigkeit (im Handlungsspielraum) der Stadt Eislingen liegt.

Das kann von A wie Abenteuerspielfläche über S wie Schmetterlingsbeet bis Z wie Zukunftswerkstatt reichen, um nur einige Ideen beispielhaft zu nennen. Das Spektrum der Vorhaben ist nicht eingeschränkt . Es können Vorschläge aus dem sozialen, kulturellen oder sportlichen Bereich eingereicht werden. Auch Ideen, die aus dem Bereich Natur und Umwelt kommen, sind willkommen.

Anmerkung:
Wir empfehlen Ihnen einen Blick in die Richtlinien für das Bürgerbudget (PDF). Dort sind die Fördervoraussetzungen kurz und übersichtlich zusammengestellt.

Das Verfahren „Eislinger Bürgerbudget“ ist einfach:

WANN können Vorschläge eingereicht werden?

Die Ideeneinreichungsphase läuft vom 1. April 2022 bis 31. Juli 2022

WIE können die Vorschläge eingereicht werden?

Durch ein Formular, das wir für Sie online oder in Papierform zur Verfügung stellen. Bürgerinnen und Bürger mit Handycap können Ihre Idee auch mündlich - zur Niederschrift - mitteilen (Ansprechperson: Heike Rapp, Telefon: 07161 / 804-141, 3. Stock, Raum: 3.09). Die Formulare erhalten Sie
  • digital mit folgendem Online-Formular: Online-Formular
  • zum Ausdrucken, Ausfüllen und Abgeben: Formular Bürgerbudget (PDF)
  • zum Mitnehmen in Papierform (erhältlich an der Infotheke im Bürgerbüro)
  • zur Niederschrift im Rathaus (Terminvereinbarung unter Tel. 01761 / 804-141)

WO können die Vorschläge eingereicht werden?

Bei der Stadtverwaltung Eislingen, Schlossplatz 1, 73054 Eislingen
Ansprechperson: Heike Rapp, Telefon: 07161 / 804-141, E-Mail: h.rapp@eislingen.deWAS sollte beachtet werden Bitte entnehmen Sie die Teilnahmevoraussetzungen aus den Richtlinien zum Bürgerbudget (PDF).

Schritt 1: Prüfung der Zulässigkeit

Jeder Vorschlag wird durch die Stadtverwaltung auf seine Zulässigkeit geprüft. Die Spielregeln beziehungsweise die Richtlinien für das Bürgerbudget geben hier genauer Auskunft. Nicht zugelassene Vorschläge erhalten die Möglichkeit der Überarbeitung. Die Stadtverwaltung gibt in diesen Fällen gerne Tipps und steht für Nachfragen zur Verfügung (Kontakt: Heike Rapp, Telefon: 07161/804-141, E-Mail: h.rapp@eislingen.de).


Schritt 2: Abstimmung im Gemeinderat

Am Ende stimmt der Gemeinderat im Kultur-, Sport- und Sozialausschuss über die Vorschläge ab, die zur Umsetzung kommen sollen. Dabei erhalten alle Ideengeber vor der Abstimmung die Möglichkeit, ihre Projekte persönlich vorzustellen.

Die Entscheidung im Kultur-, Sport- und Sozialausschuss erfolgt durch einfache Mehrheitsentscheidung. Jede(r) abstimmungsberechtigte Gemeinderat/-rätin erhält drei Stimmen. Diese können entweder auf mehrere Vorschläge verteilt oder für einen Vorschlag abgegeben werden (kumulieren). Die Vorschläge werden dann absteigend nach der Anzahl der erhaltenen Stimmen gelistet (Ranking), bis die Summe von 5.000 Euro erschöpft ist. Bei Stimmengleichheit entscheidet das Los.

Zum Herunterladen

Antrag einreichen

Online-Formular

Diesen Antrag können Sie bequem von zuhause aus stellen. Sie werden Schritt für Schritt durch das Verfahren geleitet, können jederzeit abbrechen und noch einmal neu anfangen. Wenn Sie fertig sind, können Sie das Formular für Ihre Unterlagen abspeichern und ausdrucken.

Antragsformular in der Bürgermappe

Die Bürgermappe, in der wir für Sie alle Anlagen bereits in Papierform hinterlegt haben, liegt zur Abholung im Bürgerbüro bereit.

Antragsformular zum Ausdrucken, Ausfüllen und Abgeben in Papierform

Download Antragsformular (PDF)
Wenn Sie das Formular ausdrucken und ausgefüllt haben können Sie Ihren Antrag in den Briefkasten im Rathaus einwerfen oder persönlich abgeben (3. Stock, Raum 3.09).

Das Bürgerbudget 2022

Die eingereichten Vorschläge werden im Anschluss an das Ende der Bewerbungsfrist (31.07.2022) hier veröffentlicht. 

Folgende Projekte kamen zur Abstimmung:
Nr Antragsteller Kurzbeschreibung des Projekts Kosten Abstimmungsergebnis

Die Ergebnisse bzw. das Ranking der Vorschläge wird hier nach der Abstimmung im Gemeinderat (Kultur-, Sport- und Sozialausschuss) veröffentlicht. Der Termin der Abstimmung wird den Antragstellenden rechtzeitig bekannt gegeben (Herbst 2022).