Social Media

Wir freuen uns, dass ihr unser Social Media Angebot nutzt. Auf unseren Social-Media-Kanälen duzen wir die Nutzerinnen und Nutzer, wie es in Sozialen Medien üblich ist. Diese Seite richtet sich ebenfalls an Nutzerinnen und Nutzer der Sozialen Medien, die dort mit uns kommunizieren. Daher führen wir hier die informelle Anredeform fort.

Netiquette

Hier sind ein paar Hinweise zum Dialog auf unseren Social Media Kanälen:

1 Der Umgangston

Wir nehmen euch und euer Anliegen ernst und gehen davon aus, dass ihr gegenüber anderen respektvoll auftretet. Um den Austausch für alle verständlich und zugänglich zu machen, kommentiert bitte nur auf Deutsch oder Englisch. Wir werden zu keinem Zeitpunkt Rassismus, Diskriminierung, Gewaltverherrlichung, Pornografie, Sexismus, Ausländerfeindlichkeit, Beleidigungen, Verleumdungen, üble Nachrede, Urheberrechtsverletzungen und Ähnliches in den Kommentaren dulden. Alle Beiträge und Interaktionen mit solchen Absichten haben bei unserem Social-Media-Auftritt keinen Platz und werden gelöscht.

In den Kommentaren soll eine sachliche und respektvolle Diskussion möglich sein. Kommentare und Beiträge, die eine solche Diskussion schaden, werden von der Redaktion gelöscht oder gemeldet. Das beinhaltet Beiträge, die

  • sich nicht auf die Inhalte beziehen
  • Kommentare oder Teile von Kommentaren, die massenhaft mithilfe von Copy and Paste verbreitet werden
  • von Fake-Profilen sind
  • Werbung für Parteien oder Wahlwerbung darstellen
  • sonstige Werbung darstellen
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen, Unternehmen oder Sachen enthalten
  • Fake News sind
  • unbelegte Behauptungen, Verdächtigungen oder üble Nachrede darstellen
  • Aufrufe zu Demonstrationen, Petitionen, Spendenaufrufe oder Kampagnen sind
  • private Zeugenaufrufe sind
  • Urheberrechtsverletzungen beinhalten

Von der Löschung sind auch Kommentare betroffen, die sich auf den gelöschten Kommentar bezogen haben.

2 Gleichstellung von Geschlechtern

Der Stadtverwaltung Eislingen ist es wichtig, eine nicht diskriminierende Sprache abzubilden und alle Geschlechter zu berücksichtigen. Dazu verwenden wir in der Regel – und soweit möglich – geschlechtsneutrale Formulierungen. Wo uns dies nicht gelingt, werden wir die jeweils weibliche und Männliche Form verwenden.

3 Schützenswerte Daten

Beachtet das Persönlichkeitsrecht, das Recht am eigenen Bild sowie die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen. Es dürfen keine persönlichen Daten wie Adresse, Telefonnummer oder ähnliches auf dem Social-Media-Auftritt der Stadt Eislingen veröffentlicht werden. Beachtet außerdem, dass urheberrechtlich geschützte Werke wie Logo, Bilder und Grafiken der Stadt Eislingen nicht ohne vorherige schriftliche Vereinbarung verwendet werden dürfen.

4 Unsere Meinung – eure Meinung

Unterscheidet bitte immer, wer einen Beitrag gepostet oder kommentiert hat. Persönliche Meinungen von Nutzerinnen und Nutzern des Social Media Kanals sind nicht zu verwechseln mit der offiziellen Ansicht der Stadt Eislingen.

5 Euer Beitrag

Die Kommentare sollten sich immer auf das Thema des Postings beziehen. Einen Missbrauch unseres Auftritts durch Werbe- oder Verkaufsanzeigen sowie Links und Verweise auf andere kommerzielle Angebote, Chats oder Foren, werden nicht geduldet. Kommentare dieser Art werden gelöscht. Die Stadt Eislingen ist für die Inhalte fremder Seiten nicht verantwortlich und übernimmt keinerlei Haftung.


6 Community-Standards der Plattformen

Unsere Netiquette baut auf den Community-Standards der Social Media Kanäle auf, welche ergänzend gelten:


Unsere Erreichbarkeit

Die Stadt Eislingen ist während der regulären Öffnungszeiten des Rathauses über Social Media erreichbar. Wir versuchen, eure Fragen so schnell wie möglich zu beantworten. Habt aber bitte Verständnis, wenn wir gegebenenfalls erst am nächsten Werktag antworten können. Anfragen zu persönlichen Sachverhalten wie zum Beispiel Wohngeldbescheid oder Anmeldung der Hundesteuer können dort nicht beantwortet werden. Wendet euch stattdessen über die herkömmlichen Wege an unsere Kolleginnen und Kollegen im Rathaus per E-Mail, Telefon oder persönlich. Bei akuten Notfällen und Gefahrensituationen, wendet euch bitte an die Polizei (110) oder Feuerwehr (112).


Weitere Hinweise