Unsere Stadt

Eis­lin­gen liegt im mitt­le­ren Fil­s­tal zwi­schen Geis­lin­gen und Göp­pin­gen. Die Fils trennt die ehe­mals selbst­stän­di­gen Teil­or­te Groß- und Klein-Eis­lin­gen.

Nörd­lich liegt das Reh­ge­bir­ge mit den "Drei­kai­ser­ber­gen" Ho­hen­stau­fen, Ho­hen­rech­berg und Stui­fen. Von Süden grüßt die "Blaue Mauer" der Schwä­bi­schen Alb.

Der cha­rak­te­ris­ti­sche Wech­sel von Ber­gen, flach­wel­li­gen Hü­geln, Misch­wäl­dern, Äckern, Streu­obst­wie­sen und Ort­schaf­ten zum Teil noch mit länd­li­chem Cha­rak­ter ist wie ge­schaf­fen für die Nah­er­ho­lung.  

Das Fil­s­tal selbst ist als eine Fort­set­zung der Re­gi­on Mitt­le­rer Ne­ckar je­doch auch dicht mit re­nom­mier­ten In­dus­trie­be­trie­ben be­setzt. Wei­che und harte Stand­ort­fak­to­ren er­gän­zen sich ideal, seit durch den Bau der B 10-Um­fah­rung Eis­lin­gen noch näher mit dem Groß­raum Stutt­gart ver­bun­den ist. Mit dem Halt der Bahn­li­nie Stutt­gart-Ulm, der Teil­in­te­gra­ti­on in den Ver­kehrs­bund Stutt­gart und der Lage an einer Haupt­rou­te des R­ad­NETZ Ba­den-Würt­tem­berg, lässt sich Eis­lin­gen auch mit nach­hal­ti­gen Ver­kehrs­mit­teln gut er­rei­chen.

Kul­tu­rel­le An­ge­bo­te, Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten, Ver­sor­gung mit ter­tiä­ren Ein­rich­tun­gen und Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten sind auf höchs­tem Ni­veau und las­sen keine Wün­sche offen.