Nachricht

Eislingen präsentiert seine Vielfalt


Die ‚Wochen der Vielfalt‘ sind mit ihren unterschiedlichen Angeboten eine gute Möglichkeit, das Zusammenleben und die Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprachen und religiöser Orientierung direkt vor Ort kennenzulernen und mitzugestalten. 15 Veranstaltungen verschiedener Eislinger Institutionen präsentieren zwischen dem 7. und 29. Oktober die Vielfalt Eislingens und fördern Akzeptanz und gegenseitigen Respekt.

Gäste bei den Wochen der Vielfalt in der Stadthalle bei einer vergangenen Veranstaltung

Viele unterschiedliche Veranstaltungen machen deutlich, dass in einer Stadt, in der Menschen aus über 90 Nationen friedlich miteinander zusammenleben, Vielfalt im besten Sinne gelingen kann. Ein wichtiges verbindendes Element sind die ‚Wochen der Vielfalt‘, die nach der pandemiebedingten Pause wieder stattfinden. „Durch zahlreiche Veranstaltungen für alle Eislingerinnen und Eislinger jeglicher Nationalität wollen wir Eislingens Vielfalt darstellen“, so der Integrationsbeauftragte der Stadt Eislingen, Bernd Letzel.

Großes Fest für alle

Auftakt der die diesjährigen ‚Wochen der Vielfalt‘ ist eine große interkulturelle Veranstaltung unter dem Motto „Es darf wieder gefeiert werden – der Integrationsausschuss lädt ein zum großen Fest!“. Am Samstag, 7. Oktober ab 17:00 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger Eislingens herzlich in die Eislinger Stadthalle eingeladen. „Als Dank für das große Engagement der Eislinger Bevölkerung bei der Unterstützung der zugezogenen Flüchtlinge, werden wir auf den Eintrittspreis verzichten. Jeder soll, unabhängig von seinen finanziellen Möglichkeiten, am Fest teilnehmen können“, weist Bernd Letzel auf das Angebot hin.

Vielfältiges Programmangebot

Insgesamt stehen in den drei Wochen 15 Veranstaltungen an. Ein Großteil der Angebote ist kostenlos und ohne Anmeldung zu besuchen. Dadurch sind auch Spontanbesuche möglich. Als Abschluss der ‚Wochen der Vielfalt‘ findet am Sonntag, 29. Oktober in der Eislinger Stadthalle das 11. Internationale Eislinger Frauenfrühstück statt. Alle Angebote stehen auf der städtischen Website www.eislingen.de/veranstaltungskalender oder in dem Veranstaltungsflyer. Er ist an der Infothek im Rathaus, allen öffentliche Einrichtungen der Stadt und zahlreichen Unternehmen erhältlich.

Hintergrund

  • Nicht erst seit den großen Flüchtlingsströmen in den letzten Jahren zeichnen sich die Einwohner in Eislingen durch eine große Vielfalt aus. Menschen unterschiedlichster Ethnien und Religionen wohnen seit Jahrzehnten gemeinsam in Eislingen. Bedingt durch ihre Funktion als Industriestadt weist die Stadt Eislingen seit vielen Jahren einen hohen Ausländeranteil auf.
  • Mit dem Beginn des Zuzugs der Gastarbeiter in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erhöhte sich der Anteil der Ausländer an der Bevölkerung regelmäßig.
  • Die Stadt Eislingen, die im Jahr 2010 offiziell zur „Stadt der Vielfalt“ ernannt wurde, ist sich nach wie vor ihrer Verantwortung bewusst und setzt sich mit hohem Einsatz für ein gutes Zusammenleben ihrer Einwohner ein.
  • Im Juni 2023 wohnten in Eislingen 22.379 Personen. Von diesen hatten 5.853 Einwohner keine deutsche Staatsbürgerschaft. Das entspricht einem Anteil von über 25 Prozent. Zusammen mit Personen mit ausländischen Wurzeln, kann man von einem Migrantenanteil von 35 bis 40 Prozent ausgehen.
  • Aufgrund der weltweiten Fluchtbewegungen, zuletzt verstärkt durch den Angriffskrieg Putins auf die Ukraine, haben viele Flüchtlinge in Eislingen eine neue Heimat gefunden. Nicht zuletzt durch das große Engagement der ehrenamtlichen Asylpaten und der Hilfsbereitschaft der Eislinger Bürgerschaft kann diese Herausforderung gemeistert werden.
^
Hinweise
  • Startseite