Nachricht

Elternumfrage zur Betreuung von Grundschülern


Die Stadt Eislingen bietet verschiedene Betreuungsmöglichkeiten an der Silcherschule und der Friedrich Schiller Gemeinschaftsschule an. Um den Bedarf für das kommende Schuljahr planen zu können, bittet die Stadtverwaltung alle Eltern, ihren Betreuungsbedarf vorzumerken.

Kinder basteln gemeinsam an einem Tisch mit buntem PapierBasteln, Spiel und Sport - an den Eislinger Grundschulen wird eine Betreuung vor und nach dem Unterricht und in den Ferien angeboten. Eine Vormerkung für das nächste Schuljahr ist jetzt möglich.

Eine Betreuung wird an Schultagen und in den Ferien zwischen 6:45 Uhr bis maximal 17:00 Uhr angeboten. An Feiertagen gibt es kein Betreuungsangebot. Um den Bedarf der Betreuungsplätze für das kommende Schuljahr 2023/2024 planen zu können, bittet die Stadtverwaltung alle Eltern von Grundschulkindern, deren Kind eine Grundschule in Eislingen besucht, ihren Betreuungsbedarf für das nächste Schuljahr bis spätestens 28. April 2023 im Rathaus vorzumerken. (Kontakt: Stadtverwaltung Eislingen, Amt für Bildung und Betreuung, Nadja De Pompa, Telefon: 07161 / 804-234, E-Mail: n.depompa@eislingen.de). Die Vormerkung ist zunächst vorläufig. Die Plätze werden vorrangig an berufstätige Eltern vergeben (eine Arbeitgeberbescheinigung ist der Vormerkung beizufügen). Eine Aufnahme kann nur erfolgen, soweit Plätze vorhanden sind und nach schriftlicher Aufnahmebestätigung durch die Stadt. Mit Beginn des Schuljahres besteht die Möglichkeit, aufgrund des neuen Stundenplans die gemeldeten Betreuungszeiten anzupassen (bis spätestens Ende der 2. Schulwoche). Anmeldeunterlagen stehen Ihnen hier zum Download bereit.

^
Hinweise
  • Startseite
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)