Nachricht

Allgemeine Corona-Regeln: Die aktuellen Regeln werden bis 30. Mai 2022 verlängert


Die aktuelle Corona-Verordnung wurde bis 30. Mai 2022 verlängert. Dadurch gilt weiterhin die Maskenpflicht in einigen Bereichen wie beispielsweise im öffentlichen Nah- und Fernverkehr, in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen. Geändert hat sich lediglich die Maskenpflicht in Zahnarztpraxen, dort wird das Tragen einer Maske nur noch empfohlen.

Bitte beachten Sie untenstehende aktuelle allgemeine Regeln. Die Corona-Verordnung steht in der jeweils gültigen Fassung auf der Internetseite der Landesregierung Baden-Württemberg.

FFP2-Maskenpflicht

Die Maskenpflicht gilt weiter in folgenden Bereichen :

  • In Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern
  • Im öffentlichen Personennah- und Fernverkehr
  • In Arztpraxen (ausgenommen sind Zahnarztpraxen)
  • In Krankenhäusern
  • In Einrichtungen für ambulantes Operieren
  • In Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt
  • In Dialyseeinrichtungen
  • In Tageskliniken
  • Bei ambulanten Pflegediensten, die ambulante Intensivpflege in Einrichtungen, Wohngruppen oder sonstigen gemeinschaftlichen Wohnformen erbringen.
  • In voll- oder teilstationären Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbaren Einrichtungen, sowie für ambulante Pflegedienste und Unternehmen die dort Dienstleistungen erbringen. Davon ausgenommen sind Angebote zur Unterstützung im Alltag (siehe § 45a Absatz 1 Satz 2 des Elften Buches Sozialgesetzbuch)
  • In Obdachlosenunterkünften
  • Im Rettungsdienst

Testpflicht (3G-Regel)

Für Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, gilt in diesen Bereichen weiterhin die Pflicht, einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest vorzuzeigen. Bitte achten Sie unbedingt auf die Hinweise vor Ort.

  • In Kindertageseinrichtungen
  • In Schulen
  • In Krankenhäusern
  • Bei ambulanten Pflegediensten, die ambulante Intensivpflege in Einrichtungen, Wohngruppen oder sonstigen gemeinschaftlichen Wohnformen erbringen
  • In voll- oder teilstationären Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbaren Einrichtungen, sowie für ambulante Pflegedienste und Unternehmen die dort Dienstleistungen erbringen. Davon ausgenommen sind Angebote zur Unterstützung im Alltag (siehe § 45a Absatz 1 Satz 2 des Elften Buches Sozialgesetzbuch)
  • Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern
  • Justizvollzugsanstalten, Abschiebungshafteinrichtungen und Maßregelvollzugseinrichtungen sowie anderen Abteilungen oder Einrichtungen, wenn und soweit dort dauerhaft freiheitsentziehende Unterbringungen erfolgen, insbesondere psychiatrische Krankenhäuser, Heime der Jugendhilfe und für Senioren.

Ausgenommen von der 3G-Regel sind

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre.*
  • Kinder, die noch nicht eingeschult sind.*
  • Schülerinnen oder Schüler bis einschließlich 17 Jahre müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft zwei Mal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Die Ausnahme gilt nur für Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 17 Jahre und nicht während der Ferien.*

*Gilt nicht für Dampfbäder, Warmlufträume, Clubs und Diskotheken.

Sonstige Regeln

  • Die Regeln betreffend die Pflichten zur Erstellung von Hygienekonzepten bleiben zum Beispiel bei öffentlichen Veranstaltungen und in Diskotheken und Clubs bestehen.
  • Die Testpflicht an Schulen und Kita (zwei Mal pro Woche) wird bis zu den Osterferien fortgeführt.
^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)