Nachricht

Streuobstbäume für Eislingen


Eislingen startet auch in diesem Jahr wieder das kommunale Förderprogramm „Streuobstbäume für Eislingen/Fils“. Das Programm richtet sich vor allem an Eigentümer und Bewirtschafter von Streuobstwiesen in Eislingen, Krummwälden und Eschenbäche. Bäume für den privaten Hausgarten sind von der Förderung eingeschlossen.

Blick auf eine Streuobstwiese bei EislingenSeit 2002 fördert die Stadt Eislingen den örtlichen Streuobstbau und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung dieser Kulturlandschaft.

Interessierte Gartenbesitzer oder Bewirtschafter von Streuobstwiesen können im Rahmen dieses Förderprogramms Komplettpakete gegen einen geringen Selbstkostenanteil bei der Stadt bestellen. Ein Komplettpaket besteht aus einem Hochstamm- Obstbaum, einem Pfahl und einem Verbiss-Schutz. Aufgrund der stark gestiegenen Preise von Jungbäumen, musste ab dieser Saison der Selbstkostenanteil für die Obstbaum-Pakete angepasst werden. Der Selbstkostenanteil für Kern- und Steinobstsorten beträgt 10,00 Euro pro Paket, für Walnussbäume und Wildobstbäume 20,00 Euro pro Paket. Wer ein Paket erhält, verpflichtet sich, die Bäume in Streuobstwiesen oder Gärten zu pflanzen und dauerhaft zu pflegen.

Ein Bäumchen bestellen

Auf www.eislingen.de/streuobstförderung können das Bestellformular sowie eine Sortenliste heruntergeladen werden. Die Unterlagen können auch im Rathaus abgeholt werden. Bestellungen werden bis zum 15. Oktober 2021 bei der Stadtverwaltung per Post, Fax (07161 / 804-399) oder per E-Mail (w.lissak@eislingen.de) entgegen genommen. Neben der gewünschten Sorte müssen bei der Bestellung der Name, Anschrift, Telefonnummer und gegebenenfalls Flurstücknummer angegeben werden. Antworten auf Rückfragen und Beratung gibt Umweltbeauftragter Wolfgang Lissak.

Ausgabe der Bäume

Die Ausgabe der Pakete wird Anfang November am städtischen Bauhof erfolgen. Bei der Ausgabe der Bäume gibt es fachliche Hinweise und Empfehlungen zur Pflanzung, Schnitt und Pflege. Alle Besteller von Bäumen werden rechtzeitig über den genauen Ausgabetermin informiert.

^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Hinweise
  • Topthema
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)