Nachricht

ACHTUNG: Abkochgebot in Eislingen


Das Trinkwasser im Bereich Eislingen Nord / Süd und Krummwälden weist bakterielle Verunreinigungen auf. Die Hochzone Eislingen mit den Gebieten Strutt, Vogelgarten, Ebene und Mittelklinge sowie der Ortsteil Eschenbäche sind nicht betroffen. Eine genaue Übersicht finden Sie rechts.

Befolgen Sie unbedingt die folgenden Anweisungen des Gesundheitsamtes:

  • Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.
  • Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd Aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.
  • Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.
  • Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung und andere Zwecke ohne Einschränkungen nutzen.
  • Ein Besuch im Hallenbad ist unbedenklich. Das Wasser im Becken wird ausreichend gechlort.



Wir informieren Sie, sobald das Trinkwasser wieder einwandfrei ist.

Dazu sind drei Wasserproben notwendig, sodass frühestens mit einer Entwarnung ab Freitag, 13. August 2021 zu rechnen ist. Die regionale Presse sowie die städtische Website werden dazu aktuell informieren. Bitte geben Sie die Information auch an Ihre Mitbewohner und Nachbarn weiter. Neben der Probenentnahme werden die großen Flächen der Kammern nach Schäden, wie witterungsbedingte Risse abgesucht. Bis jetzt konnte die Ursache aber noch nicht ausfindig gemacht werden.

^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)