Nachricht

Die Brücke nach Eschenbäche wird erneuert


Die Zufahrtsbrücke nach Eschenbäche wird voraussichtlich ab 3. August 2021 durch einen Neubau ersetzt. Der Fußgängerverkehr ist dank einer Behelfsbrücke weiterhin möglich. Für den motorisierten Verkehr wird südlich des Bauvorhabens eine weiträumige Umleitungsstrecke eingerichtet

Ein Prüfstatiker wird noch diese Woche die Neubaupläne der Brücke nach Eschenbäche freigeben, sodass ab nächster Woche mit dem Bau der Zufahrtsbrücke beginnen werden kann. Die Brücke stellt die alleinige Zufahrt für den motorisierten Verkehr zum Weiler Eschenbäche von der Kreisstraße K 1404 kommend dar. Der Fahrzeugverkehr muss daher weiträumig umgeleitet werden. Für den Fußgängerverkehr wird nördlich der Baustelle eine Behelfsbrücke aufgebaut, so dass die Bushaltestelle an der K 1404 weiterbetrieben werden kann.

Die Brücke über der Krumm. Davor das Ortsschild. Der Stadtteil Eschenbäche bekommt eine neue Zufahrtsbrücke.

Am 3. August geht es los

Die vorhandene Brücke war zuletzt in einem sehr schlechten Zustand und mit 16 Tonnen Verkehrslast für die tatsächliche Nutzung unzureichend. Deshalb soll sie nun erneuert werden. Die Firma AWUS-BAU GmbH aus Aalen wird ab 3. August 2021 mit der Baustelleneinrichtung beginnen. Die Baufirma hat im Vorfeld mehrere Optimierungen vorgeschlagen. So konnte durch Änderung der Gründung und durch Einsatz von Fertigteilen eine deutliche Reduktion der Bauzeit erreicht werden. Sofern das Wetter mitspielt soll die Baumaßnahme in den nächsten acht Wochen fertiggestellt werden.

Weitere Informationen

Informationen zu größeren Baustellen in Eislingen finden Sie auf www.eislingen.de/baustellen.

Die Zufahrtsbrücke nach EschenbächeSolange die Brücke für den Neubau gesperrt ist, wird eine temporäre Fußgängerbrücke aufgebaut. Der Verkehr wird umgeleitet.

^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Hinweise
  • Startseite
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)