Nachricht

OBDACHLOS? ERFRIERUNGSGEFAHR?!


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in einem wirtschaftlich aufstrebenden Land, wie der Bundesrepublik Deutschland, erfrieren in winterlichen Kälteperioden immer wieder obdachlose Menschen oder erleiden schwere Erfrierungen.

WIR BITTEN SIE UM IHRE UNTERSTÜTZUNG:
HELFEN Sie Menschen ohne Obdach, die bei großer Kälte in eine Notsituation geraten sind und
MELDEN Sie Ihre Beobachtungen von hilflosen Personen oder von Notsituationen bei großer Kälte!

WAS IST IN NOTFÄLLEN ZU TUN?
BITTE wenden Sie sich in Notfällen

an das RATHAUS
Kontakt:
Bürgerbüro (Erdgeschoss)
Schlossplatz 1
Telefon: 07161 / 804-0

oder




an die POLIZEI
Kontakt:
Polizeirevier Eislingen
Ulmer Straße 34
Telefon: 07161 / 851-0


Bei drohender Lebensgefahr und akuten gesundheitlichen Gefährdungen steht die NOTRUFNUMMER 112
für dringende medizinische Hilfe kostenfrei zur Verfügung.
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)