Nachricht

CORONA-VIRUS: Wichtige Informationen aus dem Rathaus


Bitte beachten Sie für das Erledigen von Anliegen im Rathaus:

Rathaus bleibt bis 31. Januar geschlossen

Alle Ämter und Dienststellen im Rathaus sind weiterhin bis 31. Januar 2021 für den Publikumsverkehr geschlossen. Bürgerinnen und Bürger können Anliegen nach wie vor telefonisch, per E-Mail oder postalisch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses abklären. Die Kontaktdaten sind auf der städtischen Website unter www.eislingen.de/Mitarbeiter zu finden. Falls der gewünschte Ansprechpartner nicht erreichbar ist, können sich Bürgerinnen und Bürger an die Zentrale der Stadtverwaltung unter der Telefonnummer 07161 / 804-0 wenden.
Für Zahlungen an die Stadtkasse nutzen Sie bitte die Möglichkeit zum Lastschrifteinzug (Link zum Formular Abbuchungsermächtigung SEPA) oder überweisen Sie den Betrag. Bei nicht vermeidbaren Barzahlungen wenden Sie sich bitte vorab telefonisch an die Mitarbeiterinnen der Stadtkasse.

Bürgerbüro - persönliche Vorsprache für einzelne Dienstleistungen nach vorheriger Terminvereinbarung möglich

Ab Montag, 11. Januar 2021 ist eine persönliche Vorsprache im Bürgerbüro für die Dienstleistungen Umzugsmeldung, sowie Ausweis- und Passbeantragung möglich. Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich:
  • Telefonisch unter der Telefonnummer 07161 / 804-0

Aktuelles zu den städtischen Einrichtungen:

Schulen

Alle Eislinger Schulen sind bis 31. Januar 2021 geschlossen. Für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung während der Schulzeiten angewiesen sind, wird eine Notbetreuung von der Schule angeboten. Eltern, die Anspruch auf eine Notbetreuung haben und eine Notbetreuung benötigen, erhalten alle weiteren Informationen bei der jeweiligen Schule. Die Grundschulkindbetreuung findet ab Montag, 11. Januar 2021 für Kinder, deren Eltern das städtische Betreuungsangebot gebucht haben, wie gewohnt statt. Eltern, die ihr Kind aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens nicht in die Grundschulkindbetreuung schicken möchten, sollten dies zeitnah beim Leiter der Einrichtung, Herrn Angelo Aru (Kontakt: E-Mail post@grundschulkindbetreuung-eislingen.de , Telefon:  0171-2093929) oder im Bildungs-, Kultur- und Sportamt bei Frau Helga Finteis (Kontakt: E-Mail h.finteis@eislingen.de; Telefon: 07161/804-234) melden.

Kitas

Alle Eislinger Kindertageseinrichtungen sind weiterhin bis 31. Januar 2021 geschlossen. Für Kinder, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind, wird daher weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Eltern, die Anspruch auf eine Notbetreuung haben und eine Notbetreuung benötigen, erhalten alle weiteren Informationen bei der jeweiligen Kita. Das Anmeldeformular zur Notbetreuung steht zum Download auf der städtischen Website  unter www.eislingen.de/corona in der Rubrik „Kita und Schule“ zur Verfügung. Zum Umgang mit den Kindergartengebühren während der Notbetreuung liegt noch keine Entscheidung vor. Die kommunalen Landesverbände werden in Abstimmung mit dem Land und den kirchlichen Trägern eine Abstimmung suchen. Die Stadtverwaltung informiert sobald die Sachlage geklärt ist.

Jugendhäuser

Das Jugendhaus Nonstop ist für die Jugendlichen weiterhin bis 31. Januar geschlossen.

Spielplätze

Die rund 40 Spielplätze im Stadtgebiet bleiben geöffnet. Auch hier gilt: Der Aufenthalt draußen zur Bewegung ist nur allein, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts gestattet. Der Abstand zu anderen Familien sollte bestmöglich eingehalten werden. Aufgrund der Aufsichtspflicht ist die Anwesenheit von Erwachsenen erforderlich, die darauf achten müssen, den Abstand zu anderen Familien einzuhalten.

Bolzplätze

Die Bolzplätze bleiben geöffnet. Die Nutzung ist nur alleine, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts erlaubt.

Sportstätten

Die Sportstätten (Sportanlagen Ösch und das Eichenbachstadion) bleiben für den Publikumsverkehr bis 31. Januar 2021 geschlossen. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an das Bildungs-, Kultur- und Sportamt unter Telefon 07161 / 804-261.

Hallenbad

Das Hallenbad bleibt bis einschließlich 31. Januar 2021 geschlossen. Für weitere Fragen erhalten Sie Auskunft beim Bildungs-, Kultur- und Sportamt unter Telefon 07161 / 804-261.

Volkshochschule

Laufende Sprachkurse, Vorträge, Lesungen, Exkursionen, Bewegungs-und Entspannungskurse und die Kurse im Hallenbad pausieren bis auf weiteres. Das neue Semester beginnt voraussichtlich am 22. Februar 2021. Bei weiteren Fragen steht Ihnen das vhs-Team unter Telefon 07161 / 804-266 gerne zur Verfügung.

Stadtbücherei im Schloss

Die Stadtbücherei ist weiterhin bis einschließlich Montag, 01. Februar 2021 geschlossen. In diesem Zeitraum ist keine Rückgabe möglich. Die ausgeliehenen Medien werden automatisch pauschal verlängert, so dass keine Mahngebühren anfallen. Die Nutzung der digitalen Zweigstelle, der 24*7 Onleihe, ist jederzeit möglich.

Offener Bücherschrank

Das öffentliche Bücherregal auf dem Schlossplatz ist bis auf weiteres „eingehaust“ und kann nicht genutzt werden.

Städtische Musikschule

Derzeit findet an der Städtischen Musikschule kein Präsenzunterricht statt. Ab Montag, 11. Januar 2021 wird der Musikschulunterricht zum gewohnten Stundenplan per Online-Unterricht stattfinden. Weitere Fragen beantwortet der Leiter der Musikschule Daniel Rehfeldt unter Telefon 07161 / 804-270 oder per E-Mail: musikschule@eislingen.de.

Stadthalle

Die Stadthalle Eislingen bleibt bis auf weiteres für Veranstaltungen geschlossen. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an das Bildungs-, Kultur- und Sportamt unter Telefon 07161/ 804-272 wenden.

Standesamtlich heiraten

Bis 31. Januar 2021 sind Eheschließungen im Standesamt weiterhin nur mit einer beschränkten Personenzahl möglich. Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte der städtischen Website unter www.eislingen.de/Corona/Trauungen. Weiteren Fragen beantworten Ihnen gerne die Mitarbeiterinnen im Standesamt unter Telefon 07161 / 804-120.

Beerdigungen und Trauerfeiern

Die Teilnahme an Bestattungen ist derzeit noch auf max. 100 Personen begrenzt. Die Daten der Teilnehmer müssen erfasst werden. Personenbegrenzung in der Aussegnungshalle auf dem Friedhof in Süd: 25 Personen und auf dem Friedhof in Nord: 35 Personen. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist verpflichtend. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern von Person zu Person einzuhalten. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen der Friedhofsverwaltung unter Telefon 07161 / 804-320 wenden.

Wochenmarkt

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Wochenmarkt ist Pflicht.
^
Hinweise
  • Topthema
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)