Nachricht

Ein kleines Päuschen im hektischen Alltag


In den letzten Jahren hat sich viel bewegt in der Eislinger Innenstadt. Ein wichtiger Baustein dieser Entwicklung war die enge Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung und den Gewerbetreibenden, dabei insbesondere mit dem Verein der Eislinger Selbstständigen. Der Verein stiftet nun eine der erneuerten Sitzbänke entlang der Hauptstraße.

Ein Paar Erledigungen, ein bisschen Bummeln, vielleicht noch ein Eis und das am besten bequem in der Sonne. Wie gut, dass im vergangenen Jahr die Bänke entlang der Eislinger Hauptstraße erneuert wurden. Das dachte sich auch der Verein der Eislinger Selbstständigen und stiftete eines der neuen Modelle aus Holz. Zum Probesitzen trafen sich heute Oberbürgermeister Klaus Heininger und der erste Vorsitzende der Eislinger Selbstständigen, Eugen Heilig, der über viele Jahre sein Friseurgeschäft gleich um die Ecke betrieben hatte. Nach 13 Jahren im Vorstand des Vereins wird Eugen Heilig zum Monatsende auch im Ehrenamt „in Rente“ gehen. Danach bleibt viel Zeit zum Flanieren, Eis essen und die Sonne genießen. Ein bequemer Sitzplatz an der Hauptstraße ist ihm auf jeden Fall sicher.

von links nach rechts: Oliver Marzian, 2. Vorsitzender der Eislinger Selbstständigen, Oberbürgermeister Klaus Heininger, Eugen Heilig, 1. Vorsitzender der Eislinger Selbstständigen, Thea Heinzler, Stadtmarketing
Probesitzen auf der vom Verein der Eislinger Selbstständigen gestifteten Sitzbank an der Hauptstraße (v.l.n.r.: Oliver Marzian, 2. Vorsitzender der Eislinger Selbstständigen, Oberbürgermeister Klaus Heininger, Eugen Heilig, 1. Vorsitzender der Eislinger Selbstständigen, Thea Heinzler, Stadtmarketing).
^
Hinweise
  • Startseite
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)