Nachricht

Eislinger Pfadfinder für vorbildliche Jugendarbeit ausgezeichnet


Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg – Stamm Eislingen hat den mit 1.500 Euro dotierten Preis der Stadt Eislingen für herausragende Jugendarbeit erhalten. Der Preis wird seit 2001 alle zwei Jahre ausgelobt.
 
von llinks nach rechts: Oberbürgermeister Klaus Heininger übergibt den Preis an Kerstin Danne, Ann-Kathrin Schunter und Hariolf Hummel..
Die Freude über den Jugendpreis der Stadt Eislingen war den Preisträgern bei der Verleihung im Großen Sitzungssaal ins Gesicht geschrieben. v.l.n.r. OB Klaus Heininger, Kerstin Danne, Ann-Kathrin Schunter und Hariolf Hummel.

Vor kurzem hat Oberbürgermeister Klaus Heininger die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg – Stamm Eislingen in öffentlicher Sitzung des Kultur-, Sozial- und Sportausschusses mit dem Preis für herausragende Jugendarbeit ausgezeichnet. „Das breite Spektrum an Freizeitaktivitäten, differenzierte Angebote zur Persönlichkeitsentwicklung, die gute Vernetzung mit anderen Bildungspartnern in der Stadt sowie die familiäre Struktur, in der die Kleinen von den Großen wie in den Familien durch Vorbild lernen, waren ausschlaggebend für das Votum zu Gunsten der Pfadfinder“, so Oberbürgermeister Klaus Heininger in seiner Laudatio. Das Miteinander und aufeinander Acht geben war auch ganz unmittelbar erlebbar, denn die Preisverleihung und den anschließenden Empfang  begleiteten rund 20 Kinder aller fünf Altersstufen von 4 bis 21 Jahren.

Der Preis ist auch Anerkennung für die kostenlose oder ermäßigte Mitgliedschaft für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien sowie für die Pfadi-Apfelsaftaktion. Seit 2017 betreuen die Pfadfinder die Streuobstwiese der katholischen Kirche und verkaufen den Bioapfelsaft, der in Eigenregie hergestellt wird.

Über die Urkunde und das Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro freuten sich die Vorstandsmitglieder Ann-Kathrin Schunter, Kerstin Danne und Hariolf Hummel ganz besonders, „weil damit sichtbar wird, dass auch das große ehrenamtliche Engagement der kleineren Vereine gewürdigt wird“, so Ann-Kathrin Schunter in ihrer Dankesrede.

^
Hinweise
  • Startseite
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)