Nachricht

40 Jahre im öffentlichen Dienst


Direkt nach dem Abschluss ihres Studiums zur Diplom Verwaltungswirtin (FH) begann die Jubilarin ihre Laufbahn im öffentlichen Dienst, zunächst bei einem Landratsamt. Verschiedene Stationen bei Stadtverwaltungen, darunter auch eine fast zwei Jahrzehnte andauernde Tätigkeit als stellvertretende Kulturamtsleiterin, führten sie im November 2010 in das Kultur- und Sportamt der Stadtverwaltung Eislingen. Seit April 2014 liegt auch das Sachgebiet Bildung und Betreuung im Verantwortungsbereich der Amtsleiterin.

Oberbürgermeister Klaus Heininger (links) gratuliert Maria-Luise Schäfer mit einem Blumenstrauße zum 40-jährigen Dienstjubiläum
Mit einem großen Blumenstrauß gratulierte OB Klaus Heininger der Leiterin des Bildungs-, Kultur- und Sportamts, Maria-Luise Schäfer.

„Ihr besonderes Jubiläum ist eine gute Gelegenheit, um auch auf Ihre berufliche Karriere zurückzublicken“, resümierte Oberbürgermeister Klaus Heininger in seiner Laudatio. Die Weichen für ihre beeindruckende berufliche Laufbahn seien durch die Jubilarin selbst schon früh gestellt worden. Denn Sie war bereit, in ihren beruflichen Stationen immer mehr Verantwortung zu übernehmen, bis schließlich das höchste Amt in der Laufbahn des gehobenen Dienstes erreicht war. Persönliche Stärken, wie Ehrgeiz, Fleiß und Zielstrebigkeit zeichneten Maria-Luise Schäfer aus, führte das Stadtoberhaupt aus und bedankte sich ganz herzlich bei der Amtsleiterin für ihr großes persönliches Engagement mit einem Präsent und überreichte die Dankurkunde des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann.

Die Glückwünsche der Kolleginnen und Kollegen überbrachte die Leitern der Volkshochschule, Ute Schwendemann. In einem Blick zurück machte sie deutlich, welchen Herausforderungen sich die Amtsleiterin in vier Jahrzehnten stellen musste. Besonders die Einführung der EDV hatte die behördliche Arbeitswelt grundlegend verändert und der kontinuierliche Zuwachs an Aufgaben und der damit verbundenen Verantwortung waren ständige Wegbegleiter in den letzten Jahren. Mit einem Geschenk bedankte sie sich für die gute Zusammenarbeit.

Seitens des Personalrats gratulierte Ursula Angele zum Dienstjubiläum. Dass die ganz persönliche Präferenz der Jubilarin im Kulturbereich liege und ihr Herz dafür besonders schlage, läge daran, dass sie auch privat am kulturellen Leben sehr interessiert sei, so die Gratulantin. Mit den besten Wünschen für die berufliche Zukunft überreichte sie ein Geschenk des Personalrats.

Maria-Luise Schäfer bedankte sich herzlich für die lieben Worte ihrer Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter. Für sie sei der Beruf auch Berufung und Lebensmittelpunkt. Nicht zuletzt auch wegen der Kolleginnen und Kollegen, die mit dafür verantwortlich seien, dass sie immer gerne zur Arbeit komme. Auch an Ihre Familie ging ein besonderes Dankeschön für die Unterstützung, die das große Engagement erst möglich mache.
^
Hinweise
  • Startseite
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)