Nachricht

Neue Strukturen im Eislinger Rathaus


Mit Beschluss des Gemeinderats wird die Organisation der städtischen Ämter und Sachgebiete ab 01.11.2019 auf neue Beine gestellt. Nach dem Ausscheiden von Baubürgermeister Jürgen Gröger wurde dazu Schritt für Schritt in den vergangen Monaten die Weichenstellung für die Neuorganisation konzipiert. Mit dem Verzicht auf die Stelle eines Beigeordneten wird künftig die Verantwortung bei drei Fachbereichsleitern liegen.  

von links nach rechts: Oliver Marzian, OB Klaus Heininger und Dirk Ringleb am Besprechungstisch
OB Klaus Heininger (Bildmitte) bei einer Teambesprechung mit Oliver Marzian (links) und Dirk Ringleb (rechts), die ab 1. November 2019 die Leitung ihrer neuen Fachbereiche über-
nehmen.

 
Mit dem Fachbereich 1 übernimmt Oberbürgermeister Klaus Heininger seinen eigenen Geschäftsbereich, zum dem das Rechnungsprüfungsamt, das Haupt- und Personalamt und das neu eingerichtete OB-Büro zählen. Der Geschäftsbereich des Haupt- und Personalamts wird mit der Pensionierung des derzeitigen Leiters Eberhard Weiler zum Jahresende ebenfalls neu strukturiert. Die Bereiche Personal, Ausbildung, Organisation, EDV und Geschäftsstelle Gemeinderat verbleiben beim Haupt- und Personalamt und werden ab Januar 2020 von Sonja Mebert geleitet. Das neue OB-Büro unter der Leitung von Heike Rapp wird weiterhin für die Presse – und Öffentlichkeitsarbeit zuständig sein. Ergänzend angesiedelt sind hier Ehrungen und Repräsentationen, das Stadtmarketing und Städtepartnerschaften. Als Schnittstelle zwischen Stadtverwaltung und Bürgeranliegen wird das OB-Büro dem Oberbürgermeister strategisch zuarbeiten.
 
Dem Fachbereich 2 werden die Finanzverwaltung, das Bildungs-, Kultur- und Sportamt sowie das Bürger- und Ordnungsamt zugeordnet. Der seit April als Kämmerer und Leiter der Finanzverwaltung tätige Oliver Marzian wird die Leitung dieses Fachbereichs übernehmen.
 
Im Fachbereich 3 werden mit dem Planungsamt, dem Tiefbauamt, dem Amt für Hochbau- und Immobilien und dem Bauverwaltungsamt alle technischen Ämter zusammengefasst. Dirk Ringleb, der Leiter des Planungsamts, der das Baudezernat in den vergangenen Monaten bereits kommissarisch geleitet hat, wird Fachbereichsleiter.
 
Für die Bürgerinnen und Bürger ändert sich damit grundsätzlich an der Erreichbarkeit der Ämter sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nichts. Durch die neue Organisation der Leitungsebene auf drei Fachbereiche wird die Verwaltung effizienter, weil Entscheidungen schneller getroffen und umgesetzt werden können.
^
Hinweise
  • Startseite
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)