Nachricht

Neue digitale Visitenkarte ab heute online


Der Webauftritt der Stadtverwaltung hat eine komplette Überarbeitung erhalten: Ein neues Design, eine moderne und übersichtliche Navigationsstruktur sowie Responsive Webdesign sorgen für eine inhaltliche und optische Verbesserung.



Nach mehreren Monaten Vorbereitungszeit ist die Stadt Eislingen mit einer neuen Website und zeitgemäßer Technik an den Start gegangen. Gleich auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass sich das Gesamtbild am Corporate Design der Stadt orientiert. Das neue Layout auf www.eislingen.de überzeugt mit großformatigen, lebendigen Bannerbildern und einer klaren Struktur. Die Farbgebung konzentriert sich auf die Farben rot und blau. Vier Schwerpunktthemen bilden die Hauptnavigation der Website und führen bequem durch die rund 500 Menüseiten.

„Im Ergebnis ist der neue Internetauftritt bürger- und serviceorientierter geworden“, fasst Oberbürgermeister Klaus Heininger zusammen. „Ein ganz wichtigstes Kriterium für die Überarbeitung unseres Internetauftritts war die Anpassung an mobile Endgeräte mit Hilfe von Responsive Webdesign“, unterstreicht er.

Responsive bedeutet „reagierend“ und ermöglicht dem Nutzer eine automatische Anpassung des Inhalts und des Layouts einer Website an das Ausgabegerät. Es erkennt, ob der Nutzer einen PC, ein Tablet, Laptop oder ein Smartphone benutzt. Alternativ steht Smartphone-Nutzern auch eine optimierte Mobile-Version zur Verfügung, die dem Bürger kurz und knapp die wichtigsten Informationen bietet und zudem barrierefrei ist. Damit erfüllt die Stadt die Vorgaben für öffentliche Webseiten und stellt die Inhalte auch Nutzern mit Sehbehinderung zur Verfügung.

Während der Umsetzungsphase standen vor allem die unterschiedlichen Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger im Vordergrund. So finden sich zum Beispiel unter dem Menüpunkt Rathaus - Bürgerservice die wichtigsten Themen, zu denen Bürger im täglichen Leben Antworten suchen. Als eigenständige Körperschaft findet sich dort auch der Gemeindeverwaltungsverband Eislingen-Ottenbach-Salach mit einer eigenen Menüseite, die übersichtlich über Aufgaben und Mitarbeiter informiert. Farblich hebt sich der Verband mit der Grundfarbe gelb von der Stadtverwaltung ab und signalisiert so seine Selbständigkeit.

Mehr Bürgernähe bietet die Stadt auch durch die neue Funktion  „Schadensmelder“. Bequem können mit dem Smartphone von unterwegs Schäden oder Mängel im Stadtgebiet fotografiert und digital gemeldet werden. Per GPS wird automatisch über das Smartphone der Standort ausgelesen und an das Rathaus übermittelt
^
Hinweise
  • Startseite
^
Redakteur / Urheber