Dienstleistung

Ausgesetzte oder freilaufende Haustiere melden (Fundtiere)

Aufgefundene Haus- und Heimtiere sind rein rechtlich gesehen "Fundsachen". Damit sind die Gemeinden als Fundbehörden zuständig. Diese müssen Fundtiere entgegennehmen und artgerecht unterbringen.

Die Fundbehörde übergibt in der Regel deshalb die Fundtiere an eine geeignete Stelle (zum Beispiel ein Tierheim).

Aktuelle Fundtiere

Am 06.02.2024 wurde in Eislingen auf dem Gelände der Pestalozzischule eine graugetigerte Katze, Europäisch Kurzhaar, gefunden. Das Tier ist ca. 2 – 3 Jahre alt.

Der Besitzer des Tiers kann sich beim Katzenschutz Göppingen-Donzdorf e.V., Im Lautergarten 6, 73072 Donzdorf, Tel. 07162/21120 melden.

^
Mitarbeiter
^
Team
^
zuständige Stelle

das Fundamt der jeweiligen Gemeinde

^
Voraussetzungen

keine

^
Verfahrensablauf

Wenn freilaufende Tiere die öffentliche Sicherheit, vor allem die Verkehrssicherheit gefährden, sollten Sie umgehend die Polizei verständigen.

Wenn Sie ein Tier gefunden haben, wenden Sie sich an Ihre Gemeinde. Dort können Sie den Fund anzeigen und das Tier nach Absprache auch abgeben.
Die Gemeinde kümmert sich als Fundbehörde dann üblicherweise um die weitere Unterbringung und Pflege des Tieres.

^
Erforderliche Unterlagen

eventuell: Fundanzeigeformular der Gemeinde

^
Frist/Dauer

keine

^
Kosten/Leistung

keine

^
Rechtsbehelf

keiner

^
Sonstiges

Die Tierschutzvereine und Tierheime übernehmen in diesem Bereich eine wichtige Aufgabe für die Gesellschaft. Diese sind jederzeit für Spenden dankbar, die den Tieren zugute kommen.
Wenn Sie sich für ein Haustier interessieren, können Sie sich an ein Tierheim wenden. Dort erhalten Sie auch sachkundige Beratung.

Wenn sich der Eigentümer nach vier Wochen nicht gemeldet hat, gilt das Tier als herrenlos. Es kann dann an Interessenten weitervermittelt werden.

^
Rechtsgrundlage
^
Weitere Hinweise

Datenschutzhinweis zur Dienstleistung

Die Stadt Eislingen/Fils hat mit der Tierschutz-Kooperative, der Vereinigung des Tierschutzvereins Geislingen, des Katzenschutzes Göppingen-Donzdorf und der Tierherberge Donzdorf, einen Vertrag, der die Unterbringung und Versorgung der Fundtiere gewährleistet.

Die Stadtverwaltung empfiehlt, ein gefundenes Tier möglichst direkt in eine der oben genannen Einrichtungen zu bringen, um dem Tier unnötigen Stress zu ersparen. Außerdem ist dort sofort die umfassende Versorgung des Tiers sichergestellt. Das Tierheim erstattet auch die Fundanzeige ans Fundamt, damit von dort weitere Schritte veranlasst werden können.

Das Tierheim Ulrich Schol Göppingen ist nicht mehr Vertragspartner der Stadt Eislingen.


^
Vertiefende Informationen

Das Tierheim in Göppingen nimmt nur Fundtiere aus dem Stadtgebiet Göppingen auf.

Die Fundtiere aus Eislingen und den anderen Kreisgemeinden werden von den Tierheimen der Tierheim-Kooperation aufgenommen und versorgt. Der Tierheim-Kooperation gehören an: die Tierherberge Donzdorf, der Katzenschutz in Donzdorf und das Tierheim Geislingen-Türkheim. Durch die Tierheim-Kooperation ist die 24-Stunden-Betreuung für Fundtiere gegeben.

Für alle Fund- und Abgabetiere aus Eislingen sind die beiden Tierheime in Donzdorf (Tierherberge für Hunde, Katzenschutz für Katzen) zuständig.

Die Telefonbereitschaft der beiden Tierheime in Donzdorf ist an sieben Tagen pro Woche von 8.00 bis 18.00 Uhr gewährleistet

Tierherberge Donzdorf, Im Lautergarten 5, 73072 Donzdorf (Hunde): Telefon 07162 / 94 32 88

Katzenschutz Donzdorf, Im Lautergarten 6, 73072 Donzdorf (Katzen): Telefon 07162 / 21 12 0

In Ausnahmefällen können Tiere nach telefonischer Vereinbarung auch außerhalb dieses Zeitrahmens aufgenommen werden.

Zwischen 18.00 und 8.00 Uhr ist bei verletzten Katzen und Hunden die Tierrettung Mittlerer Neckar (TRD) anzurufen (Telefon 0711 / 41 15 103, Notrufnummer 0177 / 35 90 902). Diese übernimmt die verletzten Tiere und bringt sie zu einer Tierklinik mit 24-Stunden-Bereitschaft. Dort werden diese Tiere dann in der Regel am nächsten Tag von den zuständigen Tierheimen übernommen. Die Arbeit des TRD erstreckt sich z. B. über die Rettung von angefahrenen Tieren und der Tierbefreiung aus Notlagen bis hin zu Fundtieren.

Über alle Fundtiere aus dem Stadtgebiet Eislingen erhält die Stadtverwaltung eine Meldung und veröffentlicht die Fundtiere in der Presse und auf der städtischen Homepage www.eislingen.de.

^
Verwandte Dienstleistungen