Städtisches Kulturprogramm geht in den Verkauf


Im kulturellen Frühjahrsprogramm der Stadt Eislingen wechseln sich Kabarett, Comedy, jede Menge Musikalisches mit bekannten Künstlern und herausragende Geheimtipps ab.  Am Montag, 18. November 2019 beginnt der Vorverkauf.
 
Zum Jahresbeginn 2020 und Auftakt der Eislinger Mittwochreihe begibt sich Alfred Mittermeier am 15. Januar auf die kabarettistische Suche nach dem Sehnsuchtsort vieler Menschen, dem "Paradies". Ob er wohl fündig wird?

Spontanität von Publikum und Schauspielern ist am 19. Februar beim "Theatersport" gefragt. Das Publikum macht Vorschläge, die Schauspieler der Kooperation Landestheater und Harlekin Theater Tübingen improvisieren die Szenen dazu.

Mit 'Diamonds Are Forever' startet am 1. März 2020 die Wochenendreihe wahrhaft hochkarätig musikalisch. Die Lumberjack Big Band und Stargast Tom Gaebel würdigen in "James Bond meets Frank Sinatra" diese und weitere großartige James Bond Melodien. Aufgrund der großen Nachfrage konnte - vorgezogen  - ein Zusatzkonzert am 29. Februar 2020 ins Programm aufgenommen werden. Beide Konzerte sind derzeit ausverkauft. Das Bildungs-, Kultur- und Sportamt führt eine Warteliste.


Da bleibt kein Auge trocken. Tierisch lustig geht es mit Uli Boettcher am 18. März 2020 weiter. Er erkennt in "Ü50 - Silberrücken im Nebel" durchaus Parallelen zwischen dem Silberrücken einer Gorilla-Gruppe und dem Gebaren so mancher Männer mittleren Alters.

"Auf alten Pfannen lernt man kochen" - mit dieser frechen Lebensweisheit und noch mehr unglaublich pfiffigen Songs überraschen uns am 22. April 2020 Cocodello in ihrem Micro-Musical über den Altersunterschied in der Liebe.

Am 13. Mai 2020 nimmt Martin Herrmann, Ökokabarettist und Preisträger des Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2018, die wirklich wichtigen Ziele ins Visier: "Feinstaubalarm" meint er, ist auch nur ein vornehmes Wort für Kehrwoche.
 

Ein bekanntermaßen vielseitiger Künstler ist Ilja Richter. In seinem hinreißenden Programm "Vergesst Winnetou" geht er am 26. April 2020 dem bemerkenswerten Lebenslauf und außergewöhnlichen Menschen Karl May auf die Spur.

Zum Abschlusskonzert der Frühjahrssaison serviert am 24. Mai 2020 das mehrfach ausgezeichnete Instrumentaltrio "Cobario" seine "Wiener Melange!" Sie tun das mit absolut ansteckender Spielfreude. Wer Cobario einmal gehört hat, kommt wieder! Das zeigt auch die frühzeitige Nachfrage nach Karten für dieses Konzert.
 
Bei der musikalischen Sonderveranstaltung (ergänzend zu den Abonnementreihen) kann das Publikum selbst aktiv werden: "Singalong- Die große Rudelsingparty" mit Tobias Sudhoff lädt am 2. Februar 2020 zu einem ausgelassenen Abend mit Partylaune ein. Gemeinsam wird quer durch alle Genres gesungen was dem Publikum Spaß macht. Probieren sie es aus!

Programmübersicht   I/2020
Mittwoch, 15.01.2020: Alfred Mittermeier: Paradies
Sonntag, 02.02.2020: Singalong  - Die große Rudelsingparty mit Tobias Sudhoff
Mittwoch, 19.02.2020: Theatersport: Kooperation Landestheater Tübingen / Harlekin Theater
Sonntag, 01.03.2020. Lumberjack Big Band mit Tom Gaebel: James Bond meets Frank Sinatra
Mittwoch, 18.03.2020: Uli Boettcher: Ü50 - Silberrücken im Nebel
Mittwoch, 22.04.2020: Cocobello
Auf alten Pfannen lernt man kochen
Sonntag, 26.04.2020: Ilja Richter: Vergesst Winnetou
Mittwoch,  13.05.2020: Martin Herrmann: Feinstaubalarm ....ist auch ein vornehmes Wort für Kehrwoche
Sonntag, 24.05.2020: Cobario: Wiener Melange!

Kulturabonnements buchen

Alle Veranstaltungen der Eislinger Kulturreihen können einzeln oder in verschiedenen Abonnements gebucht werden. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, Abonnements und Eintrittspreisen gibt es unter www.stadthalle-eislingen.de oder beim Bildungs-, Kultur- und Sportamt (Kontakt: Anke Lieb, Telefonnummer: 07161-804 272). Programmflyer liegen in Eislinger Geschäften aus.

Teilhabe am kulturellen Leben für alle:

Personen, die Wohngeld, Arbeitslosengeld II oder Leistungen der Grundsicherung erhalten, sollen dennoch am kulturellen Leben teilnehmen können. Die Stadt Eislingen stellt dazu eine begrenzte Anzahl von Karten kostenlos zur Verfügung. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Sozialabteilung der Stadt Tel. 07161/804-236.