Suchen und Finden auf eislingen.de

Kontakt:

Hinweisschild Eislinger Frauenwege: Agnes Irtenkauf

Eislinger Frauenwege

Um die Leistungen von Frauen in Baden-Württemberg sichtbar zu machen und um das Leben und Wirken dieser Frauen mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken hat das Sozialministerium im Jahr 2001 ein Förderprogramm aufgelegt.

Auf Initiative der eislinger-frauen-aktion e.V. griff die Stadtverwaltung Eislingen das Projekt „Leistungen von Frauen in Baden-Württemberg sichtbar machen“ auf.

Hintergrund war, posthum das Leben und Wirken der Frauen in Eislingen zu beleuchten, die mit ihren Leistungen, ihrem Mut und überaus großem persönlichen Engagement im sozialen, wissenschaftlichen, politischen und kulturellen Bereich die Entwicklung der Stadt Eislingen beeinflusst haben. Viele Bürger und Bürgerinnen können sich noch gut an das Wirken dieser Frauen erinnern.

Angestrebt wird eine ständigeErweiterung in inhaltlicher und räumlicher Dimension mit dem Ziel, eine Art „Rundweg“ durch die Stadt zu gestalten, in dessen Verlauf die Lebensgeschichte der Frauen durch Informationstafeln an ihren Geburtshäusern beziehungsweise Wirkungsstätten erfahren werden kann.

efa hat sich durch Christine Schlenker-Ferth der aufwändigen und mühevollen Recherchearbeit angenommen und sich intensiv in verschiedenen Archiven und in Gesprächen mit noch lebenden Zeitzeugen mit der Geschichte befasst.
Im Ergebnis ihrer Bemühungen stieß sie auf ganz unterschiedliche Frauen beziehungsweise Frauengruppierungen, die eine Veröffentlichung im Rahmen der Vorgaben des Sozialministeriums verdient haben.

  • Lydia Eberhardt
  • Lydia Schmidt
  • Agnes Irtenkauf
  • Franziskanerinnen von Reute und Sießen
  • Amalie Sixt
  • Rosalie Zeller
  • Amalie Volz
  • Emilie Eisele

Am 08. März 2006 (Weltfrauentag) wurde mit der Enthüllung der Hinweistafeln für die ersten drei Frauen ein vielversprechender Anfang gemacht. 2007 folgten die Franziskanerinnen von Reute und Sießen sowie Rosalie Zeller.  Im  Rahmen des Weltfrauentages 2011 und 2014 wurden für Amalie Volz und Emilie Eisele jeweils eine Gedenktafel enthüllt.

Hinweistafel Lydia Eberhardt Lydia Eberhardt

Erinnerungstafel:
Friedhofstraße 32
73054 Eislingen
   
Hinweistafel Lydia Schmidt Lydia Schmidt

Erinnerungstafel:
Olgastraße 38
73054 Eislingen
   
Hinweistafel Agnes Irtenkauf Agnes Irtenkauf

Erinnerungstafel:
Kirchstraße 18
73054 Eislingen
   
Hinweistafel Franziskanerinnen

Franziskanerinnen von Reute und Sießen

Erinnerungstafel:
Königstraße 62
73054 Eislingen

   
Hinweistafel Rosalie Zeller

Rosalie Zeller

Erinnerungstafel:
Salacher Straße 27
73054 Eislingen

Amalie_Volz_WEB Amalie Volz

Erinnerungstafel:
Mühlbachstr. 12 (Stadthalle)
73054 Eislingen
Emilie_Eisele

Emilie Eisele geb. Grupp

Erinnerungstafel:
Krummbrücke neben Gebäude
Hauptstraße 89
73054 Eislingen

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK