Suchen und Finden auf eislingen.de

Aktuelle Nachrichten

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit


In Kooperation mit den Eislinger Kirchengemeinden und dem Demenz-Netzwerk Eislingen wurde am vergangenen Samstag der erste Demenz-Gottesdienst für Menschen mit und ohne Demenz gefeiert.
 
PM_Nr_252_Demenz_Gottesdienst (3) In der St. Markus-Kirche ging es am vergangenen Samstag etwas anders zu als gewöhnlich. Altbekannte Weihnachtslieder und der Duft nach Orangen und Zimt lockten sowohl Betroffene als auch Angehörige und Interessierte in die Kirche. In lockerer Runde saß man auf Stühlen um den Altar. Jeder hatte Blickkontakt zum Geschehen. Es sei wichtig, dass man einen Gottesdienst für demenziell Erkrankte speziell auf deren Bedürfnisse anpasst, meint Pfarrerin Kathinka Korn von der Lutherkirchengemeinde. Deshalb brachte diese den Gästen die Advents- und Weihnachtszeit mit dem Duft nach Orangen, Nelken, Zimt und Tannenreisig näher.

PM_Nr_252_Demenz_Gottesdienst (1)
Der Duft von Orangen und Zimt erinnerte an die Weihnachtszeit

Ein Gottesdienst zum Anfassen und Erleben war die Devise. „Oft weiß der Erkrankte nicht mehr was er am Morgen gegessen hat, aber an Gerüche und Lieder aus der Kindheit kann er sich noch erinnern“, erklärt Heide Daiss von der IAV-Stelle Eislingen/Ottenbach.

PM_Nr_252_Demenz_Gottesdienst (4) In diesem Sinne, wurden unter der musikalischen Begleitung von Paula Beck und Astrid Kuhn, bekannte Adventslieder gesungen und vertraute Gebete gesprochen. Das Vaterunser konnte jeder auswendig mitsprechen. Ein besonderer Moment war die persönliche Segnung, die allen Anwesenden von Pfarrer Bernhard Schmid und Pfarrerin Kathinka Korn zugesprochen wurde.




Die zwei Engelchen erhellten den Gottesdienst mit ihrem Licht

Im Anschluss an den Gottesdienst waren alle Besucher zu einem Stück selbstgemachten Kuchen und einer Tasse Kaffee ins Gemeindehaus eingeladen.

Bei Kaffee und Kuchen klang der Adventsgottesdienst gemütlich aus
In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen fand der Nachmittag seinen Ausklang

Vor dem Nachhauseweg erhielt jeder Gast, passend zur Adventszeit, ein Licht mit auf den Weg. Bereits im nächsten Jahr ist wieder ein Gottesdienst für Menschen mit und ohne Demenz geplant. Dieser findet voraussichtlich im Juni in der Eislinger Lutherkirche statt.
Hinweise
^
Hinweise
  • Startseite
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK